Toploader Test 2019: Die besten Waschmaschinen

Vorschau
Vergleichssieger
Miele W695F WPM D LW Waschmaschine / TL / Energieklasse A+++ / 150 kWh/Jahr / 8800 Liter/Jahr / 6 kg / Lotosweiß / 1400 UpM / Einzigartig: Patentierte Schontrommel / Mengenautomatik
Siemens iQ300 WP12T227 Toplader / 7,00 kg / A+++ / 174 kWh / 1.200 U/min / Schnellwaschprogramm / Nachlegefunktion / Effizienter Wasserverbrauch /
Preistipp
Bauknecht WAT Prime 652 Di Waschmaschine TL / A++ / 173 kWh/Jahr / 1200 UpM / 6 kg / Startzeitvorwahl und Restzeitanzeige /FreshFinish - verhindert zuverlässig Knitterfalten / weiß
Produkt
Miele W695F WPM D LW Waschmaschine / TL / Energieklasse A+++ / 150 kWh/Jahr / 8800 Liter/Jahr / 6 kg / Lotosweiß / 1400 UpM / Einzigartig: Patentierte Schontrommel / Mengenautomatik
Siemens iQ300 WP12T227 Toplader / 7,00 kg / A+++ / 174 kWh / 1.200 U/min / Schnellwaschprogramm / Nachlegefunktion / Effizienter Wasserverbrauch /
Bauknecht WAT Prime 652 Di Waschmaschine TL / A++ / 173 kWh/Jahr / 1200 UpM / 6 kg / Startzeitvorwahl und Restzeitanzeige /FreshFinish - verhindert zuverlässig Knitterfalten / weiß
Kundenbewertung
Preis
1.749,00 EUR
499,99 EUR
ab 398,99 EUR
Vergleichssieger
Vorschau
Miele W695F WPM D LW Waschmaschine / TL / Energieklasse A+++ / 150 kWh/Jahr / 8800 Liter/Jahr / 6 kg / Lotosweiß / 1400 UpM / Einzigartig: Patentierte Schontrommel / Mengenautomatik
Produkt
Miele W695F WPM D LW Waschmaschine / TL / Energieklasse A+++ / 150 kWh/Jahr / 8800 Liter/Jahr / 6 kg / Lotosweiß / 1400 UpM / Einzigartig: Patentierte Schontrommel / Mengenautomatik
Kundenbewertung
Preis
1.749,00 EUR
Vorschau
Siemens iQ300 WP12T227 Toplader / 7,00 kg / A+++ / 174 kWh / 1.200 U/min / Schnellwaschprogramm / Nachlegefunktion / Effizienter Wasserverbrauch /
Produkt
Siemens iQ300 WP12T227 Toplader / 7,00 kg / A+++ / 174 kWh / 1.200 U/min / Schnellwaschprogramm / Nachlegefunktion / Effizienter Wasserverbrauch /
Kundenbewertung
Preis
499,99 EUR
Preistipp
Vorschau
Bauknecht WAT Prime 652 Di Waschmaschine TL / A++ / 173 kWh/Jahr / 1200 UpM / 6 kg / Startzeitvorwahl und Restzeitanzeige /FreshFinish - verhindert zuverlässig Knitterfalten / weiß
Produkt
Bauknecht WAT Prime 652 Di Waschmaschine TL / A++ / 173 kWh/Jahr / 1200 UpM / 6 kg / Startzeitvorwahl und Restzeitanzeige /FreshFinish - verhindert zuverlässig Knitterfalten / weiß
Kundenbewertung
Preis
ab 398,99 EUR

Toploader Waschmaschinen – kompakt und komfortabel

Toploader Waschmaschinen spielen in diesen Tagen eine wichtige Rolle. Immer mehr Hersteller entschließen sich dazu, ihren Kunden ein solches Angebot zu machen und ihnen damit noch mehr Auswahlmöglichkeiten mit an die Hand zu geben. Doch worauf ist bei der Wahl des Toploaders zu achten? Und welche Schritte sind zu beachten, um am Ende auf ein möglichst gutes Verhältnis von Preis und Leistung blicken zu können? Wir haben uns genauer mit dem Thema befasst und diese Punkte unter die Lupe genommen.

Themenübersicht

Die Natur der Toploader Waschmaschine

Bevor es möglich ist, genauer auf die spezifischen Vor- und Nachteile einzugehen, muss der Blick ganz allgemein auf das Produkt gelenkt werden. Tatsächlich stellen Toploader Waschmaschinen am Markt noch immer eine Minderheit dar. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass die Wäsche von oben eingefüllt werden kann, was eine bequemere Position ermöglicht. Für diesen Zweck werden die einzelnen Komponenten des Geräts anders verbaut, als dies bei einem Frontloader der Fall ist. Dieser verfügt über eine Öffnung an der Vorderseite. Ansonsten gibt es keine Unterschiede zwischen diesen Bauformen, wie sie etwa die Leistung betreffen könnten. Zudem hängt es von individuellen Faktoren ab, welche der beiden Lösungen nun am besten geeignet ist.

Die spezifischen Vorteile

1. Die Ergonomie

Wer eine Toploader Waschmaschine kaufen möchte, sieht häufig in der Ergonomie einen wichtigen Vorteil. Diese wird dann zum Grund, sich für den Kauf des Geräts zu entscheiden. Dies hat damit zu tun, dass es im Stehen möglich ist, die Trommel zu füllen und zu leeren. Menschen, die zum Beispiel unter Knie- oder Rückenschmerzen leiden, haben so einen wertvollen Vorteil auf ihrer Seite. Denn klassische Waschmaschinen stellen hier eine höhere Belastung dar, die für die betroffenen nicht selten zum Problem wird. Schon an dieser Stelle spielt die Ergonomie also eine wichtige Rolle und wird zu einem Argument des Kaufs.

2. Die Platzverhältnisse

Tatsächlich zeichnet sich die Toploader Waschmaschine sogleich durch bessere Platzverhältnisse aus. Dies liegt daran, dass die Tür eben nicht nach vorn geöffnet wird. Während bei einem Frontloader aus diesem Grund noch etwas zusätzlicher Spielraum eingeplant werden muss, ist dies beim Toploader nicht der Fall. Dadurch reicht eine Fläche von gut einem Quadratmeter aus, um das Gerät zu platzieren. Besonders für Menschen, die zum Beispiel in einer Mietwohnung nicht über besonders großzügige Platzverhältnisse verfügen, bedeutet dies einen wertvollen Vorteil, wie er nicht von der Hand zu weisen ist.

3. Preise und Funktionen

Auch Toploader-Waschmaschinen gibt es inzwischen in einer gewissen Vielfalt. Aus diesem Grund haben die Kunden stets die Möglichkeit, aus unterschiedlichen Preisklassen zu wählen. So fällt es am Ende noch leichter, ein Gerät ausfindig zu machen, das genau den eigenen Vorstellungen entspricht. Auch die Anzahl der Programme und Funktionen, die für den laufenden Betrieb von großer Bedeutung sein können, unterscheidet sich nicht von der klassischer Waschmaschinen. Auch dieser Punkt spricht somit dafür, das Angebot an Toploadern auf dem Markt nicht außer Acht zu lassen, sondern einen Mehrwert daraus zu schöpfen.

Das Manko der Kapazität

Natürlich ist es nicht möglich, ausschließlich positiv über den Toploader zu berichten. Mit einer kleinen Einschränkung muss zum Beispiel in Bezug auf die Kapazität gerechnet werden. Durch die Bauweise ist der Toploader nicht dazu in der Lage, ein so großes Fassungsvermögen an den Tag zu legen, wie dies bei einem Frontloader der Fall ist. Aus diesem Grund kann es bei einem größeren Haushalt durchaus ratsam sein, sich für die andere Variante zu entscheiden. Dadurch ist ein effektiveres Waschen großer Wäscheberge möglich.

Auf der anderen Seite machen Toploader nach wie vor einen kleineren Teil der angebotenen Waschmaschinen aus. Speziell aus diesem Grund kann es beim Fachhändler mitunter schwer werden, ein Gerät zu finden, das genau den eigenen Vorstellungen entspricht. Wer aus diesem Grund die Alternative der Suche im World Wide Web für sich in Betracht zieht, hat eine größere Auswahl auf seiner Seite, die zu einer unterstützenden Kraft werden kann.

Die wichtigen Kaufkriterien

Fällt nun die eigene Entscheidung aufgrund der individuellen Stärken auf den Toploader, so sind beim Kauf einige Punkte zu beachten. Im Folgenden möchten wir aus diesem Grund auf einzelne Aspekte eingehen, die dabei von entscheidender Bedeutung sind und schon deshalb Beachtung finden sollten.

Der Stromverbrauch

Häufig wird der Stromverbrauch der Toploader Waschmaschine allein mit der ökologischen Bilanz in Verbindung gebracht. Abgesehen davon, dass es schon aus diesem Grund durchaus ratsam wäre, den Stromverbrauch zu einem Kriterium der eigenen Entscheidung zu machen, tritt noch ein weiterer beeinflussender Faktor hinzu. Denn die Effizienz des Geräts hat sogleich einen wesentlichen Einfluss auf die langfristigen Kosten. Viele unterschätzen die absoluten Beträge, die durch einen niedrigen Stromverbrauch gespart werden können. Die Praxis zeigt jedoch, dass es durchaus von großer Bedeutung ist, diesem Aspekt die ihm gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Wer dazu in der Lage ist, ein Gerät der Effizienzklassen A++ oder A+++ zu erwerben, spart damit pro Jahr einen zweistelligen Betrag. Im Laufe der Zeit rechtfertigt sich auf dieser Basis natürlich auch ein etwas höherer Kaufpreis, wie er unter Umständen in Kauf genommen werden muss. Die laufenden Kosten bleiben somit ein wichtiger Aspekt, der in die Entscheidung einfließen sollte.

Die Kapazität

Natürlich hat die Kapazität der Trommel einen Einfluss auf die Größe des Geräts und damit auch auf den Kostenumfang des Kaufs. Hier sollte es von der Größe des eigenen Haushalts abhängig gemacht werden, welches Gerät am Ende infrage kommt. Für einen Haushalt von ein bis zwei Personen reicht eine Kapazität von rund drei Kilogramm meist aus, um den Alltag effizient zu bewältigen. Soll die Toploader Waschmaschine jedoch in einem größeren Haushalt zum Einsatz kommen, so sind 6 bis 8 Kilogramm Fassungsvermögen durchaus ratsam. Auch ein Blick auf die bisherigen Verhältnisse hilft, um bei diesem Punkt keine falsche Entscheidung zu treffen. Schließlich hat gerade die Kapazität einen sehr großen Einfluss auf den späteren praktischen Einsatz.

Die Lebensdauer

Zuletzt ist es von Bedeutung, sich einen Eindruck von der voraussichtlichen Lebensdauer der Waschmaschine zu verschaffen. Hier dreht sich vieles um die Frage, ob entsprechende Informationen von anderen Kunden eingeholt werden können. Wer sich verdeutlicht, wie groß der Einfluss der Lebensdauer des Geräts auf das Verhältnis von Preis und Leistung ist, erkennt sehr schnell die Brisanz der Situation. Selbst ein günstiges Gerät verursacht auf ein Jahr gerechnet hohe Kosten, wenn es nach drei bis fünf Jahren ausgetauscht werden muss. Von einer langen Lebensdauer kann derweil ab einem Zeitraum von zehn Jahren gesprochen werden. Hier relativiert sich der Preis der Anschaffung, da er sich auf die Jahre der Nutzung aufteilen lässt. Verspricht ein Hersteller mit einem Modell eine besonders ansprechende Lebensdauer, so kann dadurch auch eine höhere Investition leicht rechtfertigt werden. Schließlich bleiben die Kosten pro Jahr in einem durchaus angemessenen Rahmen, der den eigenen Bedürfnissen weiterhin entspricht.

Zusätzlich hat die Garantie des Herstellers einen wichtigen Einfluss auf diesen Parameter. Ist ein Anbieter dazu bereit, die Kosten aller Reparaturen über einen längeren Zeitraum zu tragen, so ist zumindest in dieser Zeit kein Austausch des Geräts auf eigene Kosten notwendig. Darin steckt wiederum die Chance, auf ein besseres Verhältnis von Preis und Leistung zu blicken. Vor dem Kauf sollte demnach auch die Garantie noch einmal gründlich unter die Lupe genommen werden, um sich hier selbst ein Bild von der Lage zu machen.

Toploader Waschmaschine kaufen – Wo finde ich passende Anbieter?

Der Dualismus Fachhandel oder Internet zeigt sich auch bei dieser Kaufentscheidung. Wer sich für eine Toploader Waschmaschine interessiert, hat einerseits die Gelegenheit, im Internet auf die Suche zu gehen. Hier zeichnet sich der klare Vorteil eines größeren Angebots ab. Da Toploader-Geräte ohnehin nicht die Mehrheit des Marktes ausmachen, ist es im Internet leichter, an eine ansprechende Auswahl verschiedener Produkte zu kommen. Schwebt bereits sogar eine bestimmte Marke vor, die gekauft werden soll, so kann das World Wide Web den gesamten Prozess erheblich vereinfachen.

Etwas schwieriger gestaltet sich im Internet die Frage der Lieferung. Auf der einen Seite sind nicht alle Online-Anbieter dazu bereit, die Kosten des Lieferns selbst zu tragen. Gerade bei einem so großen und schweren Paket kann dies eine zusätzliche finanzielle Belastung darstellen. Weiterhin stellt sich die Frage, ob auch der Anschluss und die Platzierung des Geräts übernommen werden. Ist dies nicht der Fall, so ist die Arbeit des Kunden mit der Lieferung noch nicht beendet. Denn nun gilt es, die schwere Waschmaschine an ihren endgültigen Platz zu bringen und für den ersten Durchlauf bereit zu machen.

Der Fachhändler hat derweil das Manko einer kleineren Auswahl auf seiner Seite. Tatsächlich kann es im Geschäft schwerer werden, ein Gerät nach den eigenen Vorstellungen zu finden. Hier ist es wichtig, sich vorab bereits zu informieren, um die Anfahrt nicht völlig umsonst zu unternehmen. Es ist allein der logistischen Komponente geschuldet, dass Fachhändler in der Regel nicht dazu in der Lage sind, in diesem Punkt an die Qualität des Internets heranzureichen.

Neben der Beratung ist es auch die Lieferung des Geräts, die zu den Vorzügen des Kaufs im Geschäft zählt. Doch auch hier gilt es zu überprüfen, ob am Ende das Verhältnis von Preis und Leistung stimmig ist. Fachhändler sind in diesen Tagen meist nicht mehr dazu in der Lage, so große Mengen an Geräten abzusetzen, wie dies im Internet der Fall ist. Die Online-Anbieter haben durch ihre großen Bestellungen die Möglichkeit, einen Rabatt vom Hersteller zu beziehen, während diese Möglichkeit auf der Seite der Händler fehlt. Unter dem Strich kann auch dies einen Einfluss auf den Preis haben, der schließlich für die Toploader Waschmaschine zu zahlen ist.

Die Bedeutung der eigenen Recherche

Doch warum ist es nun gerate bei der Toploader Waschmaschine von so großer Bedeutung, sich selbst vor dem Kauf zu informieren? Einerseits hängt dies von der Tatssache ab, dass wenige Testmagazine sich bisher diesem Thema widmeten. Dies hat zur Folge, dass kaum offizielle Publikationen renommierter Institute zu finden sind, auf die sich der einzelne Kunde tatsächlich verlassen kann. Schon aus diesem Grund ist es ratsam, nicht unvorbereitet in den Kauf zu gehen, sondern selbst einige Informationen einzuholen.

Auf der anderen Seite handelt es sich um einen Erwerb mit einer nicht zu unterschätzenden finanziellen Tragweite. Wer eine Waschmaschine kaufen möchte, rechnet in der Regel mit einer Investition von mehr als 400 Euro. Umso wichtiger ist es in Anbetracht dieser Summe, einen Kauf abzuschließen, der sogar langfristig den eigenen Erwartungen entspricht. Wer dazu bereit ist, aus diesem Grund etwas mehr Zeit in die Suche zu investieren, der kann über den Zeitraum mehrerer Jahre davon profitieren. Schließlich handelt es sich doch um ein Gerät, das im Alltag immer wieder eine wichtige Rolle spielt und welches somit bei einer komfortablen und ansprechenden Nutzung einen wertvollen Mehrwert bieten kann, wie er nicht zu unterschätzen ist.